slider

Fußball
TuS Haltern zieht sich aus der Regionalliga zurück

TuS Haltern wird in der kommenden Saison in der Oberliga Westfalen antreten. Wie der Verein am Montag, 6. Juli, mitteilt, verzichtet er auf eine weitere Saison in der Regionalliga West. Die hatte der Verein nach dem Abbruch im März gehalten. Als einen Grund führt der Verein die Vielzahl an Spielen an, die gedroht hätten: 22 Vereine haben die Regionalliga-Lizenz erhalten. Mehrere englische Wochen hätten gedroht - das ist "Profifußball", wie der Klub mitteilt, und damit nicht zu stemmen.
06. Juli
slider

Fußball
TuS 05 Sinsen holt Mirko Grieß

Fußball-Westfalenligist TuS 05 Sinsen hat sich noch einmal verstärkt. Trainer Michael Schrank bestätigt den Wechsel von Mirko Grieß vom VfB Hüls zum Marler Nachbarn. In der angebrochenen Corona-Saison hat der 31-jährige Angreifer acht Treffer für den Bezirksligisten erzielt.
05. Juli
slider

Fußball
Regionalliga-Lizenz für TuS Haltern

TuS Haltern hat die Lizenz für die Regionalliga West erhalten - allerdings unter Auflagen. Wie der Westdeutsche Fußballverband mitteilt, hätten 22 Vereine die Zulassung für die Regionalliga West erhalten. Ob Haltern wirklich in der viertklassigen Liga starten wird, bleibt indes offen. Der Verein hatte in der jüngeren Vergangenheit einen Rückzug in die Oberliga Westfalen in Betracht gezogen. Ein Grund: Die Auflagen für die Regionalliga (u.a. Anbringung eines Flutlichts in der Stausee-Kampfbahn).
02. Juli
slider

Kreispokal
Hängepartien folgen in der Vorbereitung auf die Saison 2020/21

Fußballer starten in Kürze in die Vorbereitung auf die Saison 2020/21. Eine Entscheidung aus der abgebrochenen Corona-Spielzeit steht jedoch noch aus, und zwar im Kreispokal. Die noch ausstehenden Halbfinalspiele zwischen dem FC Marl und TuS Haltern sowie der Spvgg. Erkenschwick und dem SV Schermbeck und die nachfolgenden Finalspiele sollen in der Saisonvorbereitung an einem Wochenende ausgetragen werden. Ein genauer Termin steht noch aus.
26. Juni
slider

Fußball
Verband erlaubt ab sofort wieder Testspiele

Ab sofort sind in Nordrhein-Westfalen wieder Testspiele im Fußball möglich. Das meldet der Westdeutsche Fußballverband (WDFV), dem auch der westfälische Fußball- und Leichtathletikverband angeschlossen ist. Vereine müssen dabei aber strikte Vorgaben einhalten: So dürfen sich im Innenraum insgesamt nicht mehr als 30 Personen befinden, maximal 100 Zuschauer sind zu den Spielen zugelassen. Alle Beteiligten müssen sich an die bekannten Hygienerichtlinien halten, der Heimverein ein Konzept vorlegen.
23. Juni
slider

Handball
Bis Sonntag sind die Vereine am Zug

Im westfälischen Handball soll es im Oktober wieder losgehen. Die Klubs in den höheren Klassen von der Oberliga bis zur Landesliga entscheiden über zwei Varianten des Spielbetriebs: Vollbesetzte Ligen oder kleinere Staffeln mit weniger Spieltagen? HSC Haltern-Sythen, PSV Recklinghausen, FC Erkenschwick oder SV Westerholt haben sich noch nicht festgelegt. Bis Sonntag müssen die Vereine ihr Votum abgeben. In der kommenden Woche will der Verband dann das Ergebnis präsentieren.
19. Juni
Fußball
Regionalliga, Oberliga, Westfalenliga, Landesliga, Bezirksliga, Kreisliga A, Kreisliga B, Frauenfußball, Allgemein
Fußball
Westfalenliga, Bezirksliga
Fußball
Regionalliga, Oberliga, Allgemein
Kreispokal
Allgemein
Fußball
Regionalliga, Oberliga, Westfalenliga, Landesliga, Bezirksliga, Kreisliga A, Kreisliga B, Frauenfußball, Allgemein
Handball
Allgemein

Lesen Sie dieNeuesten Artikel

Oberliga +8 mehr

Fußball

Saisonabbruch rückt näher

Der Verbands-Fußball-Ausschuss (VFA) des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen (FLVW) hat bekannt gegeben, was er nach denVideo-Konferenzen mit den Vereinen sowie einem Rechtsgutachten am 5. Mai dem Präsidium einen Saisonabbruch mit Aufsteigern empfehlen wird. Wie die Abschlusstabellen genau errechnet werden, ist noch offen. Eine Entscheidung fällt bei einem Außerordentlichen Verbandstag im Juni.
Oberliga +13 mehr

Fußball/Handball

Verbandsspitzen tagen per Videokonferenz

Wie geht es weiter im westfälischen Amateurfußball, wie und ob überhaupt im Handball? Am Donnerstag, 16. April, werden die jeweiligen Verbandsspitzen am Abend per Videokonferenz beraten und entscheiden. Während im westfälischen Handball ein endgültiger Saisonabbruch immer wahrscheinlicher werden dürfte, deutet im Fußball einiges auf eine Verlängerung der Spielpause hin. Die Saison ist in beiden Sportarten wegen der Corona-Pandemie vorerst bis 19. April unterbrochen.
Oberliga +7 mehr

Fußball

FLVW setzt Spielbetrieb bis 19. April aus

Der Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen (FLVW) hat den Fußballern aufgrund der Verbreitung des Coronavirus eine Pause bis einschließlich zum 19. April verordnet. Das betrifft alle Ligen bei den Senioren von der Oberliga abwärts sowie auch den Jugendfußball.
Oberliga, Westfalenliga

Fussball

Spvgg. Erkenschwick unterliegt Westfalia Herne 0:1

Die Spvgg. Erkenschwick hat das Testspiel bei Westfalia Herne mit 0:1 verloren. Das Tor in der 39. Minute fiel auf umstrittene Weise: Torschütze Tarek Bajdemir soll Spvgg.-Keeper Sören Stauder den Ball aus den Händen geschlagen haben. In einem von vielen Unterbrechungen geprägten, hektischen Partie setzte Trainer David Sawatzki (Bild) die Neuzugänge Berat Halilaj (ehemals BW Huckarde) und Damian Lubak Hammer SoVg.), beides Offensivkräfte, ein.
Oberliga, Allgemein

Fußball

Ex-Erkenschwicker Lewejohann nicht mehr Trainer in Hamm

Knapp zwei Wochen vor dem Start in die Oberliga-Restsaison hat René Lewejohann seinen Trainerstuhl bei der Hammer SpVg räumen müssen. Zu den Gründen machte der Tabellenletzte keine Angaben. Man bedanke sich bei Lewejohann für geleistete Arbeit, heißt es in einer Erklärung. Möglicherweise gaben die schlechten Ergebnisse in der Wintervorbereitung den Ausschlag. Nachfolger soll der ehemalige Hammer Spieler Steven Degelmann werden, zuletzt Trainer von Landesligist TuS Wiescherhöfen.
Oberliga, Westfalenliga

Fußball

Spvgg. Erkenschwick testet bei Westfalia Herne

In der Meisterschaft undim Pokal haben sich Westfalia Herne und Spvgg. Erkenschwick schon viele heiße Duelle geliefert, nun stehen sich beide Traditionsverein in einem Freundschaftsspiel gegenüber: Am Samstag, 1. Januar, erwartet der insolvente Oberligist den hiesigen Westfalenligisten. Anstoß im Satdion am Schloss Strünkede ist 15 Uhr. Die Westfalia hofft auf einen besonders großen Zuspruch, öffnet bereits um 12 Uhr die Stadiontore und sorgt für ein umfangreiches Rahmenprogramm.
Oberliga, Westfalenliga

Fußball

TuS 05 Sinsen: 2:0-Erfolg im Test bei Westfalia Herne

Nach der Enttäuschung bei der Hallenfußball-Stadtmeisterschaft hat der TuS 05 Sinsen eine positive Reaktion gezeigt und den Test bei Westfalia Herne am Sonntag mit 2:0 (1:0) für sich entschieden. Im Stadion am Schloss Strünkede erzielten Leonard Onofaro (10.) und Nusret Miyanyedi (90.) für den Westfalenligisten. „Das war eine ordentliche Leistung. Wir hätten aufgrund der Chancen sogar höher gewinnen müssen“, resümierte Trainer Michael Schrank.
Oberliga

Fußball

Neuer Trainer-Job für Kotziampassis

Das ging fix: Nur wenige Tage nach dem Aus bei Westfalenligist TuS 05 Sinsen hat Toni Koziampassis einen neuen Trainerjob gefunden. Der 46-Jährige übernimmt bereits zur Rückrunde den Oberligisten ASC Dortmund. "Der ASC ist ein toller Oberligist. Ich freue mich auf die Aufgabe", sagt Kotziampassis. Die Aplerbecker überwintern auf Platz 14, haben sieben Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge.

Aktuelle Sport-NachrichtenImmer & Überall

Nutzen Sie die VestSport-App auf Ihrem Smartphone

Lesen SieWeitere Artikel