slider

Fußball
TuS Haltern zieht sich aus der Regionalliga zurück

TuS Haltern wird in der kommenden Saison in der Oberliga Westfalen antreten. Wie der Verein am Montag, 6. Juli, mitteilt, verzichtet er auf eine weitere Saison in der Regionalliga West. Die hatte der Verein nach dem Abbruch im März gehalten. Als einen Grund führt der Verein die Vielzahl an Spielen an, die gedroht hätten: 22 Vereine haben die Regionalliga-Lizenz erhalten. Mehrere englische Wochen hätten gedroht - das ist "Profifußball", wie der Klub mitteilt, und damit nicht zu stemmen.
06. Juli
slider

Fußball
TuS 05 Sinsen holt Mirko Grieß

Fußball-Westfalenligist TuS 05 Sinsen hat sich noch einmal verstärkt. Trainer Michael Schrank bestätigt den Wechsel von Mirko Grieß vom VfB Hüls zum Marler Nachbarn. In der angebrochenen Corona-Saison hat der 31-jährige Angreifer acht Treffer für den Bezirksligisten erzielt.
05. Juli
slider

Fußball
Regionalliga-Lizenz für TuS Haltern

TuS Haltern hat die Lizenz für die Regionalliga West erhalten - allerdings unter Auflagen. Wie der Westdeutsche Fußballverband mitteilt, hätten 22 Vereine die Zulassung für die Regionalliga West erhalten. Ob Haltern wirklich in der viertklassigen Liga starten wird, bleibt indes offen. Der Verein hatte in der jüngeren Vergangenheit einen Rückzug in die Oberliga Westfalen in Betracht gezogen. Ein Grund: Die Auflagen für die Regionalliga (u.a. Anbringung eines Flutlichts in der Stausee-Kampfbahn).
02. Juli
slider

Kreispokal
Hängepartien folgen in der Vorbereitung auf die Saison 2020/21

Fußballer starten in Kürze in die Vorbereitung auf die Saison 2020/21. Eine Entscheidung aus der abgebrochenen Corona-Spielzeit steht jedoch noch aus, und zwar im Kreispokal. Die noch ausstehenden Halbfinalspiele zwischen dem FC Marl und TuS Haltern sowie der Spvgg. Erkenschwick und dem SV Schermbeck und die nachfolgenden Finalspiele sollen in der Saisonvorbereitung an einem Wochenende ausgetragen werden. Ein genauer Termin steht noch aus.
26. Juni
slider

Fußball
Verband erlaubt ab sofort wieder Testspiele

Ab sofort sind in Nordrhein-Westfalen wieder Testspiele im Fußball möglich. Das meldet der Westdeutsche Fußballverband (WDFV), dem auch der westfälische Fußball- und Leichtathletikverband angeschlossen ist. Vereine müssen dabei aber strikte Vorgaben einhalten: So dürfen sich im Innenraum insgesamt nicht mehr als 30 Personen befinden, maximal 100 Zuschauer sind zu den Spielen zugelassen. Alle Beteiligten müssen sich an die bekannten Hygienerichtlinien halten, der Heimverein ein Konzept vorlegen.
23. Juni
slider

Handball
Bis Sonntag sind die Vereine am Zug

Im westfälischen Handball soll es im Oktober wieder losgehen. Die Klubs in den höheren Klassen von der Oberliga bis zur Landesliga entscheiden über zwei Varianten des Spielbetriebs: Vollbesetzte Ligen oder kleinere Staffeln mit weniger Spieltagen? HSC Haltern-Sythen, PSV Recklinghausen, FC Erkenschwick oder SV Westerholt haben sich noch nicht festgelegt. Bis Sonntag müssen die Vereine ihr Votum abgeben. In der kommenden Woche will der Verband dann das Ergebnis präsentieren.
19. Juni
Fußball
Regionalliga, Oberliga, Westfalenliga, Landesliga, Bezirksliga, Kreisliga A, Kreisliga B, Frauenfußball, Allgemein
Fußball
Westfalenliga, Bezirksliga
Fußball
Regionalliga, Oberliga, Allgemein
Kreispokal
Allgemein
Fußball
Regionalliga, Oberliga, Westfalenliga, Landesliga, Bezirksliga, Kreisliga A, Kreisliga B, Frauenfußball, Allgemein
Handball
Allgemein

Lesen Sie dieNeuesten Artikel

Westfalenliga, Bezirksliga

Fußball

TuS 05 Sinsen holt Mirko Grieß

Fußball-Westfalenligist TuS 05 Sinsen hat sich noch einmal verstärkt. Trainer Michael Schrank bestätigt den Wechsel von Mirko Grieß vom VfB Hüls zum Marler Nachbarn. In der angebrochenen Corona-Saison hat der 31-jährige Angreifer acht Treffer für den Bezirksligisten erzielt.
Westfalenliga, Landesliga

Fußball

Testspiel Spvgg. Erkenschwick - SV Hardt ist abgesagt

Das für Sonntag, 12. Juli, angesetzte Testspiel zwischen der Spvgg. Erkenschwick und dem SV Dorsten-Hardt ist abgesagt. „Zu dem Zeitpunkt macht ein Spiel keinen Sinn“, so Erkenschwicks Trainer David Sawatzki, der darauf verweist, dass die Begegnung bereits vor Wochen vereinbart worden war – unter anderen Voraussetzungen. Offizieller Trainingsstart bei der Spvgg. wird erst Ende Juli sein.
Westfalenliga, Bezirksliga

Fußball

TuS 05 Sinsen holt Okan Solak vom VfB Hüls

Auf den letzten Metern hat sich TuS 05 Sinsen die Dienste eines erfahrenen Mittelfeldspielers gesichert: Am Montagabend und damit 24 Stunden vor Ende der Wechselfrist 30. Juni unterschrieb Okan Solak einen Vertrag beim Westfalenligisten. Der 25 Jahre alte Mittelfeldspieler schnürte in den vergangenen drei Jahren die Stiefel für den VfB Hüls, zuvor war Solak eine Saison für die Spvgg. Erkenschwick am Ball.
Westfalenliga, Allgemein

Fußball

Spvgg. Erkenschwick verabschiedet Spieler

Die Spvgg. Erkenschwick hat die Namen der Spieler bekannt gegeben, die den Westfalenligisten verlassen werden: Es sind Bernad Gllogjani (Bild), Mikael Satin, Umut Berke, Berat Halilaj, Damian Lubak und Timo Conde. Kapitän Lukas Große-Puppendahl steht dazu vor einem erneuten Engagement in den USA. Vor allem der Weggang von Gllogjani, dem besten Torschützen, schmerzt. Erkenschwicks "Zehner" wolle sich höherklassig versuchen, der Verein ihm keine Steine in den Weg legen, so Trainer David Sawatzki.
Westfalenliga

Fußball

TuS 05 Sinsen verpflichtet zwei neue Spieler

Gleich zwei neue Spieler kann Westfalenligist TuS 05 Sinsen präsentieren. Mit den beiden Neuzugängen wird zudem der Kader von TuS-Trainer Michael Schrank verjüngt. Elias Puppendahl kommt aus der U 19 der DJK TuS Hordel, Tobias Noack wechselt aus der U 19 des TSC Eintracht Dortmund. Weitere Neuzugänge sollen noch folgen.
Westfalenliga +2 mehr

Fußball

Keine Stadtmeisterschaft am Stimberg - SSV sagt Titelkämpfe ab

In Oer-Erkenschwick ist die Entscheidung am Dienstag gefallen. Peter Duscha, Vorsitzender des Stadtsportverbandes, der Veranstalter auch der Stadtmeisterschaften ist, hat Ausrichter Spvgg. Erkenschwick per Mail informiert, dass es in diesem Jahr am Stimberg keine Feldstadtmeisterschaften im Fußball geben wird. „Die Spvgg. behält aber weiter ihr Ausrichterrecht und darf dann im nächsten Jahr die Stadtmeisterschaft durchführen“, sagt Duscha.
Westfalenliga, Bezirksliga

Marius Speker kommt vom TuS 05 Sinsen

Bezirksligist Teutonia SuS Waltrop gelingt "Königstransfer"

Große Freude bei den Verantwortlichen von Teutonia SuS. Die Verpflichtung von Marius Speker vom Westfalenligisten TuS 05 Sinsen sorgt für mehr Qualität im Kader von Trainer Tim Braun. Der Stürmer kann trotz seines jungen Alters (21) auf eine erstaunliche Fußballvita zurückschauen. In der Jugend schnupperte er bei RW Essen (U17) und VfL Bochum (U19) bereits Bundesligaluft. Im letzten Jahr als Jugendfußballer spielter er für den Westfalenligisten Lüner SV und anschließend zwei Jahre in Sinsen.
Westfalenliga

Fußball

Rückkehr ist perfekt! Kasak wechselt zur Spvgg. Erkenschwick

Christoph Kasak verlässt Regionalligist TuS Haltern und kehrt zur Spvgg. Erkenschwick zurück. Der 28-Jährige spielte bereits von 2014 bis 2016 am Stimberg. Beim Westfalenligisten soll der Innenverteidiger, ausgebildet bei Borussia Mönchengladbach und ausgestattet mit Ober- und Regionalliga-Erfahrung bei der SG Wattenscheid und dem TuS Haltern, sofort eine Führungsrolle übernehmen. Zudem wird Kasak künftig zusammen mit Ervis Collaku die U15 der Spvgg. trainieren.
Westfalenliga, Allgemein

Fußball

VfB Waltrops U15 plant mit der Regionalliga

Noch immer steht eine Entscheidung aus, ob die U15 des VfB Waltrop in die Regionalliga, Deutschlands höchste Liga, aufsteigen kann. Beim VfB plant man fest mit der neuen Klasse, die in einer anderen Zuständigkeit liegt als die Westfalenliga, wie Trainer Oliver Naumann erläutert: "Erkläre einem U15-Spieler mal, dass ein Landesligist als Meister definitiv aufsteigt, einem Spitzenreiter einer höheren Klasse der Lohn für die bis März gespielte Saison allerdings verwehrt bleiben würde."

Aktuelle Sport-NachrichtenImmer & Überall

Nutzen Sie die VestSport-App auf Ihrem Smartphone

Lesen SieWeitere Artikel

Fußball

Spvgg. Erkenschwick: Neues Duo für mehr Torgefahr

Noch zwei Neue für die Spvgg. Erkenschwick: Mit Enes Kaya (Firtinaspor Herne) wechselt ein torgefährlicher Außenspieler zur Spvgg., von TuS Halterns U19 kehrt Jyhad Seklawi zurück zum Stimberg. Trainer David Sawatzki erhofft sich durch die beiden offensiven Mittelfeldspieler mehr Torgefahr. Die Kaderplanungen am Stimberg sind noch nicht abgeschlossen: „Ein, zwei Gespräche laufen noch“, lässt der Trainer durchblicken, der sich aber insgesamt schon jetzt sehr zufrieden zeigt.

Fußball

Spvgg.-Kapitän "Puppi" geht in die USA

Westfalenligiste Spvgg. Erkenschwick muss sich einen neuen Kapitän suchen: Lukas Große-Puppendahl wird die Schwarz-Roten verlassen. An der Carson-Newman-University in Tennessee wird er sich als Student einschreiben und im Fach Business Aministration seinen Master-Abschluss anstreben. Dabei wird der 27-Jährige auch als Co-Trainer der Fußballmannschaft einsteigen, die in der zweithöchsten College-Liga spielt. Zuvor war "Puppi" bereits vier Jahre als Fußballer im US-Collegesport aktiv gewesen.

Fußball

TuS 05 Sinsen: Neuzugang beim Westfalenligisten

Zuletzt hat der TuS 05 Sinsen aus seinem Kader Spieler streichen müssen. Jetzt präsentiert der Westfalenligist einen Neuzugang: Mick Nabrotzki kommt von Niederrhein-Oberligist ETB SW Essen auf die Bezirkssportanlage und verstärkt die Abwehr. Trainer Michael Schrank über den 20-Jähriigen: „Mick hat Talent. Er ist schnell, hat einen guten Zweikampf und ist sehr kopfballstark.“ Nabrotzki ist bestens ausgebildet, hat in der Jugend bei Rot-Weiss Essen, VfL Bochum und SC Preußen Münster gespielt

Fußball

Auch Dominik Grams verlässt den TuS 05 Sinsen

Nach Patrick Goecke (FC Marl), Emin Aksu, Maurizio Fenu (beide Concordia Wiemelhausen) und Nusret Miyanyedi (FC Kray) verlässt auch Dominik Grams Westfalenligisten TuS 05 Sinsen. Der 27-jährige Linksverteidiger, seit 2017 im Klub, wechselt zu Bezirksligist VfB Hüls. „Wir haben gesagt, dass wir in Zukunft auf junge Spieler setzen wollen. Aber ein paar erfahrene braucht jede Mannschaft“, so Carsten Schwarma, stellvertretender Vorsitzender der Fußballabteilung beim VfB Hüls.

Fußball

Miyanyedi verlässt den TuS 05 Sinsen

Nusret Miyanyedi (20) verlässt Westfalenligist TuS 05 Sinsen und schließt sich dem Essener Niederrhein-Oberligisten FC Kray an. Miyanyedi, der im vergangenen Sommer aus der U19 des KFC Uerdingen nach Sinsen wechselte, war erst seit November für den TuS 05 spielberechtigt und erkämpfte sich auf Anhieb einen Platz im Team. Acht Mal lief der Gladbecker für Sinsen auf, erzielte vier Treffer. „Wir verlieren einen netten Typen und einen guten Spieler“, sagt Trainer Michael Schrank.

Fußball

Spvgg. Erkenschwick setzt auf die Jugend

Fußball-Westfalenligist Spvgg. Erkenschwick hat die Zusammenarbeit mit Behnan Sarikiz (18 Spiele, 2 Tore) um ein Jahr verlängert. Sarikiz stammt aus der eigenen Jugend, aus der zur neuen Saison Tom Rottmann nachrückt. Justin Strahler bestreitet wie Sarikiz momentan seine erste Spielzeit bei den Senioren und kommt von Bezirksligist BG Schwerin an den Stimberg.

Fußball

"Schwicker für Schwicker": Fast 5.000 Euro sind gesammelt

Die Solidar-Aktion zugunsten Oer-Erkenschwicker Fußballvereine – kurz „Schwicker für Schwicker“ genannt –, zieht weitere Kreise. 14 Tage nach dem Start sind knapp 5.000 Euro eingegangen. „14 Tage – bis 30. April – machen wir auf jeden Fall noch weiter, vielleicht noch länger, wenn die Resonanz vorhanden ist“, sagt Mit-Organisator André Oberlin (Bild). Bei "Schwicker für Schwicker" werden virtuelle Eintrittskarten verkauft. Der Erlös geht zu gleichen Teilen an die fünf Fußballklubs der Stadt.

Fußball-Westfalenliga

Spvgg. Erkenschwick verpflichtet Offensiv-Talent

Arian Phil Schuwirth wurde von vielen höherklassigen Vereinen aus der Region umworben. Der 18-jährige Recklinghäuser, der aktuell für die U19-Junioren des Hombrucher SV spielt, hat sich entschieden. Der talentierte Offensivspieler wechselt im Sommer zur Spvgg. Erkenschwick. "Er ist schnell, hat einen tollen Abschluss und kann in der Offensive vielseitig eingesetzt werden", sagt Dennis Weßendorf, der sich seit seiner Verletzung in der Sportlichen Leitung der Erkenschwicker engagiert.